BEATE NGEE

Funktion im Verein: stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Protokollführerin seit Gründung bis Frühjahr 2013, seither Schatzmeisterin bis laufend
…seit wann: 2010

Name: Beate Ngee

Alter: 61 Jahre

Wohnort (Stadtteil): Appen, Kreis Pinneberg

Wie bist Du zum Verein gekommen?
Gemeinsam mit dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Gorden Isler und anderen haben wir den Verein im April 2010 gegründet, um mit Herz und Verstand zu helfen, zu unterstützen und für Perspektiven von benachteiligten Bewohnern unseres Erdballs zu sorgen.

Wie wirst Du wirksam? / Was machst Du?

Als Schatzmeisterin obliegt mir der Bereich Finanzen. Dieser Job wird von mir ehrenamtlich ausgeführt neben meiner Selbstständigkeit als Versicherungsmaklerin. Wie im privaten, beruflichen, so auch im ehrenamtlichen Handeln ist mein Tun von Ehrlichkeit, Gradlinigkeit und Transparenz geprägt. Bei mir müssen die Zahlen stimmen und die Termine eingehalten werden.

Was gefällt Dir besonders:
Dass unser Verein im nächsten Jahr 10 Jahre alt wird. Wir in der vergangenen Zeit viele Projekte erfolgreich abschließen konnten, was natürlich auch mit einem Dankeschön an unsere vielen Spendern umgesetzt werden konnte und vor allem mit einem großen Dank an die vielen helfenden Händen, welche ich mit Namen nicht alle aufzählen kann, tun möchte.

Was würdest Du Interessierten raten?
Wer sein Herz am rechten Fleck hat und mit Freude und ein wenig Enthusiasmus sich im Verein engagieren möchte, ist herzlich willkommen.

Anmerkung? Jeder Mensch ist wichtig und hat ein Anrecht auf Respekt und Würdigung!


BJÖRN SCHMITZ

Funktion im Verein: Vorstandsvorsitzender, zuständig für alles, was visuell nach außen kommuniziert wird
…seit wann: gefühlt schon immer

Name: Björn Schmitz

Alter: 41 Jahre

Wohnort (Stadtteil): Eppendorf

Wie bist Du zum Verein gekommen?
2012 habe ich für den Verein ein Benefiz Skat Turnier gefilmt und ein paar Grafikarbeiten dafür erstellt. Seitdem wurde ich immer wieder gebeten, für das eine oder andere Projekt etwas zu gestalten, bis ich dann irgendwann plötzlich im Vorstand saß.

Wie wirst Du wirksam? / Was machst Du?

Ich fühle mich verantwortlich für alle Bereiche, die mit Kreativität zu tun haben. Sei es die Dekoration des Weihnachtsmarktstandes oder die visuelle Kommunikation unserer Spendenkampagnen. Vorstandsarbeit gehört natürlich auch zu meinen Aufgaben. Manchmal stehe ich nur am Grill unseres Sommerfestes und brate Würstchen.

Was gefällt Dir besonders:
Mir gefallen die abwechslungsreichen Aufgaben im Verein und die vielen Menschen, die mein Leben bereichern. Ich finde es großartig, dass ich mit HHmH in Äthiopien was bewegen kann und dafür auch vor Ort Einblicke bekommen habe.

Was würdest Du Interessierten raten?
Keiner bindet Dir einen Klotz ans Bein, wenn Du den Versuch starten willst, etwas Gutes zu tun. Wir sind immer froh darüber, wenn neue Leute uns und andere Projekte kennenlernen wollen. Ob Du lange dabei bleibst oder nur einmal hilfst, das ist Deine Entscheidung und das ist Ok. Für neue Ideen sind wir immer offen.